Kfz-Hauptuntersuchungen im ersten Halbjahr 2014 stabil auf hohem Niveau
GTÜ bei der Kundenzufriedenheit weiterhin auf Platz 1

Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH setzt weiter auf Wachstum. Bei den Kfz-Hauptuntersuchungen (HU) bewegte sich die bundesweit tätige Stuttgarter Prüf- und Sachverständigenorganisation im ersten Halbjahr 2014 stabil auf hohem Niveau. Die Prüfingenieure nahmen in diesem Zeitraum mehr als 2,1 Millionen Fahrzeuge bei der HU unter die Lupe.

Bei einem leicht schrumpfenden Gesamtmarkt der Fahrzeuguntersuchungen von minus 0,6 Prozent konnte die GTÜ mit ihren rund 2.200 Partnern und Ingenieuren ihren Marktanteil stabil auf dem Niveau von 15,1 Prozent halten. Nach Einschätzung der GTÜ befindet sich der Prüfmarkt derzeit in einer Konsolidierungsphase. Ursachen hierfür sind u. a. ein deutlicher Rückgang bei den Pkw-Zulassungen und rückläufige Besitzumschreibungen.

Für das zweite Halbjahr rechnet die GTÜ mit einer Stabilisierung auf dem Markt und geht von einer Gesamtzahl von vier Millionen GTÜ-Hauptuntersuchungen für das Jahr 2014 aus.

Bestnoten für GTÜ-Partner bei der Kundenzufriedenheitsumfrage

Deutschlands Autofahrer sind mit Service und Leistungen der GTÜ hoch zufrieden. Die rund 800 Prüfstellen erzielten erneut Spitzenwerte bei den „globalen Leistungsmerkmalen” des deutschen Kundenmonitors, der jährlichen Zufriedenheitsstudie der Münchner ServiceBarometer AG. Damit steht die GTÜ weiterhin auf Platz 1 aller Überwachungsorganisationen.